Die Rhodesian Ridgeback Jambo Hilfe e.V. besteht seit 2013, ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein und kümmert sich ausschließlich um die Rhodesian Ridgebacks und deren Mixe, die ein neues Zuhause, bedingt durch verschiedene Ursachen benötigen. Die Namensgeberin des Vereins, war unsere geliebte Hündin Jambo-Bakira of Sambesi (27.05.2001 - 09.09.2015). Der Vorstand besteht aus der Familie Koba und alle Entscheidungen werden im dem kurzen Dienstweg getroffen. Das hat den Vorteil, wir sind deshalb recht schnell "an der Front" um Hilfe anzubieten und zu leisten. Wir verfügen über ein Netzwerk von Pflege-stellen, Helfern für Vor- und Nachkontrollen und nicht zu vergessen, wir arbeiten mit dem Fellnasenflitzer zusammen, die uns die Hunde abholen, oder zum Ziel hinbringen. Uns ist es wichtig, dass die Hunde durch den Transport so wenig wie möglich gestresst werden. Den einen order anderen ExtremNotfall aus dem Ausland, haben wir helfen können und werden das auch immer wieder tun. An erster Stelle stehen uns aber die Notfälle die aus Deutschland kommen und da ist die Anzahl leider steigend! Unser Konzept sieht so aus, dass die aufgenommenen Notfälle i.d.R. zunächst auf einer Pflege-stelle untergebracht werden. Denn dort lernen wir die Hunde kennen und wir können ordentliche Auskünfte über den Nothund geben. Unser Ziel ist, die Hunde so sicher wie möglich in deren neues Zuhause zu vermitteln. Es muss alles passen. Umfeld, Zeit, dort lebende andere Tiere und die Menschen. Wer von der Jambo Hilfe e.V. einen Hund möchten, muss zu 100% mit uns als Verein harmonieren. Wir wollen mit unseren Herzenshunden über die Vermittlung hinaus Kontakt behalten und wissen wie es unseren ehemaligen Nothunden geht. Unsere Vermittlungen erfolgen sehr sorgfältig und verantwortungsvoll und wir tun uns deshalb "schwer" die Rhodesian Ridgebacks zu Kindern zu vermitteln. Wir erweitern uns stetig und suchen neue Möglichkeiten, zusammen mit unseren Pflegestellen. Deshalb brauchen wir immer wieder neue Pflegestellen, denn der eine oder andere Nothund bleibt auf seiner Pflege-stelle, die dann zur Endstelle wird. Liebevoll bezeichnen wir unsere Helfer "Pflegestellenversager". Herzlichst Anita Koba 1. Vorsitzende
Home
Philosophie der Jambo Hilfe e.V.